Frankfurter Buchmesse 2016


Frankfurter Buchmesse 2016



Es war wieder wahnsinnig schön und anstrengend und jede Minute wert die wir uns durch das Gedränge geschoben und für Autogramme angestellt haben. Aber nun von vorne, da meine beste Freundin Stephanie Scholz von Little Shamrock Library (auf den Blognamen klicken, dann seht ihr ihren Blog シ) ganz in der Nähe wohnt, habe ich sie natürlich auch gleichzeitig besucht. Wir hatten ein paar angenehme, gleichzeitig aufregende Tage, und viel Spaß zusammen. 

Steffie und ich

Einmal im Messegelände angelangt, wird man erstmal erschlagen von den ganzen Eindrücken und Menschenmassen. Auch wenn wir uns noch so oft vorgenommen haben, systematisch durch die Gänge zu laufen, hat es doch jedes Mal im Chaos geendet.


Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, haben wir fast alles gesehen, was wir sehen wollten. Bei den Signierstunden gab es mal längere, mal kürzere Warteschlangen, aber das Warten hat sich immer gelohnt. Es macht einfach Spaß die Autoren einmal persönlich zu treffen, die unsere geliebten Bücher schreiben. 

Drachenmond Verlag

Ausnahmslos alle Autoren waren bewundernswert freundlich und geduldig.  Allgemein herrschte wieder eine überraschend entspannte Stimmung bei all dem Betrieb.
                             
                   Christine Millman 
                                                                   

Auch Catherine Shepherd hat sich Zeit für uns genommen, ihr neues Buch Krähenmutter ist beim Piper Verlag nun auch als Taschenbuch erschienen und wird wohl auch bei mir einziehen dürfen.




Mein persönliches Highlight war dann am Samstag das Treffen mit Cody McFadyen, den wir dank der netten Mitarbeiter am Bastei Lübbe Stand kennenlernen durften.


Ich hab mich gefreut wie ein Schnitzel und war aufgeregt ohne Ende シ Er hat uns durch seine ruhige, bescheidene Art schwer beeindruckt. So einen angenehmen, netten Menschen trifft man selten.



Wir dürfen uns wohl noch über mehr Geschichten mit Smokey freuen.





Natürlich sind auch noch etliche Bücher auf meiner Wunschliste gelandet. Davon möchte ich euch nur ein paar zeigen, alle würde den Rahmen sprengen hihi



 

Gekauft habe ich letztendlich auf der Messe nur ein Buch, weil ich die Autorin so sympathisch fand und das Cover einfach der Wahnsinn ist, Jamil von Farina de Waard.


Außerdem werden noch alle Bücher von Cody McFadyen auf englisch bei mir einziehen.

Mir gefällt es jedes Jahr besser und ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr.









Bilder sind von mir und Amazon 





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen November 17

Leseliste November

[Rezension] Nevernight: Die Prüfung von Jay Kristoff