Der Übergang - Passage Trilogie: Band 1 von Justin Cronin

Der Übergang von Justin Cronin



Buch von Justin Cronin
Veröffentlicht: Juni 2010
Genre: Fantasy
Verlag: Goldmann
Seiten: 1024
HIER könnt ihr es kaufen



Klappentext:


Die Welt, wie Sie sie kennen, wird es nicht mehr geben!

Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde – das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte – war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte.

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.



Mein Fazit:


I am legend meets Ashes.

Anhand der Länge des Buches sollte man sich schon denken können, dass Mr. Cronin gerne weit ausholt. Er schreibt detailreich und liebt offensichtlich Vorgeschichten. Außerdem handelt es sich um den ersten von drei Bänden, Teil 2 und 3 sind ebenfalls Wälzer von gleichem Ausmaß. Man sollte also schon was für dicke Dinger übrig haben und etwas mehr Lesezeit einplanen.

Es handelt sich um eine komplexe, düstere Dystopie, die trotz ihrer Länge durch Spannung überzeugt. Fasziniert hat mich an dem Buch, dass obwohl so viele Personen, Perspektivwechsel und Zeitsprünge vorkommen, keine Verwirrung entstanden ist. Die Story macht nach ca. einem Drittel einen großen Sprung, hier wurde ich kurz in meinem Lesefluss gestört, aber das ist auch schon der einzige Kritikpunkt den ich habe. Ansonsten ist es durchwegs flüssig geschrieben, Kopfkino vom Feinsten. Trotz der 1024 Seiten bleibt der Spannungsbogen erstaunlicherweise erhalten. Die Protagonisten und auch der Leser, bekommen nur kurze Verschnaufpausen, in denen auch keine Langeweile entsteht.

Es werden immer wieder religiöse Andeutungen gemacht, angefangen mit NOAH, dem Namen des Forschungsprojekts, das dann in die Hose geht, bis hin zu Lacey die.. tja das müsst ihr selbst lesen☺, die Erlösung der Seelen, die Unsterblichkeit, also es kommt immer wieder so etwas in der Richtung vor, aber inwiefern das noch eine Rolle in den Folgebänden spielen wird, weiß ich auch noch nicht. Lasst euch einfach darauf ein und macht euch darauf gefasst, dass nicht alle Fragen beantwortet werden und das Ende offen ist.

Ich finde dieses Buch genial gut geschrieben und sehr gut durchdacht.

Diejenigen unter euch die Game of Thrones kennen, wissen Bescheid wenn ich sage, legt euch keinen Lieblingscharakter zu, und alle anderen werden ziemlich schnell merken, was ich damit gemeint habe.

Eines meiner Lesehighlights und somit eine klare Leseempfehlung von mir !


Kommentare

Tanja Schölzel hat gesagt…
Schöne Rezi! Ich fand das Buch auch super, der Folgeband liegt schon bereit und wartet darauf gelesen zu werden.
LG Tanja
Sonja Béland hat gesagt…
Dankeschön :) ich lese gerade den zweiten Teil und finde ihn genauso toll wie den ersten.
LG Sonja xx
Ela hat gesagt…
Hi Sonja,
ich hab damals mal das Buch angefangen aber irgendwann wieder abgebrochen. Ich hab damals einfach nicht reingefunden und wollte es dann immer mal mit dem Hörbuch versuchen.
Ich bin mal gespannt ob es mir dann besser gefällt :)
Liebe Grüße
Ela
Sonja Béland hat gesagt…
Huhu :)
Manchmal ist es einfach nicht der richtige Zeitpunkt für ein Buch. Hoffentlich gefällt dir das Hörbuch ^^ Ich werde als nächstes den dritten Teil lesen.
LG Sonja
Andrea L hat gesagt…
Hallo :)
Ich habe das Buch schon mehrmals gesehen, aber mich noch nie mit diesem beschäftigt. Ich habe das Gefühl, dass ich etwas verpasst habe ;)
Das Buch hört sich echt gut an und wandet direkt auf meine Leseliste ;)

Liebe Grüße vom #litnetzwerk
Andrea (mein Blog: book2pia.wordpress.com
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo :)
Freut mich das ich was für deine wuli tun konnte :D es ist wirklich ein tolles Buch.
LG Sonja
Lisa hat gesagt…
Habe bis jetzt nur gutes gehört trotzdem schrecken mich die 1000 Seiten weiterhin ab. Vielleicht höre ich es ja als Hörbuch. Danke aufjedenfall für die Rezi :)
Sonja Béland hat gesagt…
Es ist schon ein dicker Wälzer.. Das Hörbuch würde mich auch noch interessieren, leider gibt es Teil 1 nur in der gekürzten Fassung.
Danke für deinen Besuch :)
LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Der schwarze Thron 1: Die Schwestern von Kendare Blake

[Rezension] Without Worlds von Kerstin Ruhkieck

[Rezension] Vegetarisch mit Liebe von Jeanine Donofrio