Die Zwölf - Passage Trilogie: Band 2 von Justin Cronin

Die Zwölf von Justin Cronin



Buch von Justin Cronin
Veröffentlicht: Januar 2013
Genre: Science Fiction Horror
Verlag: Goldmann
Seiten: 832
HIER könnt ihr das Buch kaufen



Klappentext:


Zu Anfang waren es zwölf Kriminelle, die auf die Todesstrafe warteten. Doch dann wurden sie auserwählt für ein geheimes Experiment. Es sollte den Fortschritt bringen, aus ihnen sollten mehr als nur Menschen werden. Doch es schlug fehl. Jetzt sind es diese Zwölf, die das Leben auf der Erde bedrohen und das Ende der Menschheit bedeuten könnten. Und die letzte Hoffnung ruht auf einem Mädchen. Amy ist die Einzige, die sich der Macht der Zwölf entgegenstellen kann. Aber der Gegner ist stark, und ihre Kraft scheint mehr und mehr zu schwinden …



Mein Fazit:


Man sollte meiner Meinung nach nicht allzu viel Zeit zwischen den Beiden Bänden vergehen lassen, da nichts wiederholt wird. Trotzdem ist man sofort wieder mittendrin im Geschehen, der Einstieg gelingt schnell. Mr. Cronin hat eine wunderbar leichte, scheinbar mühelose Art zu schreiben die die Seiten nur so dahinfliegen lassen.

Der zweite Teil der Reihe schließt nicht sofort an den ersten an, sondern macht wieder einen Zeitsprung zurück, kurz nach dem Ausbruch der sich ungefähr in der heutigen Zeit abspielt. Es fängt genauso wie in Band 1, wieder mit verschiedenen Personen in unterschiedlichen Handlungssträngen an, die sich nach und nach verknüpfen.  Dann macht die Geschichte wieder einen Sprung in die Zukunft, auf den ich mich im Gegensatz zum ersten Mal, an dieser Stelle gefreut habe, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Die Spannung steigert sich, das Tempo der Geschichte wird angezogen und die Handlung wird dramatischer. 

Bemerkenswert ist der Aufbau dieser neuen Welt, wie sich die Menschen an das Leben mit den Virals angepasst haben und welche Entwicklungen das Ganze genommen hat. Mittlerweile stellt nicht nur Amy ein Verbindungsglied zwischen Menschen und Virals dar, sondern auch noch andere, jeder in seiner speziellen Art. Interessant fand ich hier auch die Entwicklung der Charaktere. Sowohl die Veränderung zum Positiven als auch zum Negativen war immer nachvollziehbar und im Falle des Schlechteren zugleich erschreckend.

Es nimmt nach und nach Form an, auch die religiösen Andeutungen werden klarer und dennoch weiß man nicht wohin das alles noch führen wird. Es kommt zu ein paar überraschenden Wendungen, die mich wieder vollends fesseln konnten. Stellenweise ist es sehr grausam und auch bildhaft beschrieben.

Mit 'Die Zwölf' konnte mich Justin Cronin wieder vom Hocker hauen. Damit hat er sich selbst übertroffen und es geschafft noch eine Steigerung hinzulegen! Ich bin begeistert und kann euch die Reihe sehr empfehlen.




Kommentare

Mikka Liest hat gesagt…
Huhu!

Ich war von "Der Übergang" sehr, sehr beeindruckt und hatte "Die Zwölf" sogar schon mal angefangen und zu etwa einem Drittel gelesen - aber dann kamen mir Leseexemplare und andere Termine dazwischen (Leserunden, Monatsbücher des Krimi-Lesekreises, die bis zum nächsten Treffen gelesen sein wollten etc), und jetzt müsste ich es wahrscheinlich nochmal von vorne anfangen. Das habe ich aber definitiv vor, denn das erste Drittel hatte mich schon wieder sehr begeistert!

Du klingst vom zweiten Band ja auch sehr begeistert, dann freue ich mich schon darauf, nochmal loszulegen. (Nur, dass ich im Moment wieder zig Bücher habe, die alle an Tag X gelesen sein müssten, aus verschiedenen Gründen.)

LG,
Mikka
Yvis Welt hat gesagt…
Hallo,

ich habe aktuell schon den Dritten Teil durch. Ich mag die Reihe sehr. Deine Rezension ist wirklich gelungen und bei den Dritten Teil hat der Autor den Einstieg in die Geschichte sehr erleichtert.

#Litnetzwerk
LG
die Yvi
www.yviswelt.de
Sonja Béland hat gesagt…
Huhu :)
Das Problem kenne ich, zh viele Bücher, zu wenig Zeit. Es sind schon ganz schöne Wälzer und dir brauchen ihre Zeit bis man sie gelesen hat. Mir hat der zweite fast noch besser gefallen als der erste. Hoffentlich kommst du bald dazu, der dritte ist ja mittlerweile auch schon erschienen.
LG Sonja
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo,
Dankeschön :)
Juhu ich freue mich schon so auf den dritten Teil !
LG Sonja
Kasin von KeJas-BlogBuch hat gesagt…
Aaaaahhh ich komme einfach nicht zu diesem Buch. Der Übergang war so wunderschön. Ich habe echt Rotz und Wasser geheult. Hoffe ja auf die freien Feiertag weil Band 3 steht auf dem Wunschzettel und ich hoffe auf das Christkind ;-)
Eine ganz tolle Rezension die jetzt noch mehr Lust auf das Buch macht.
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch
Kerstin Kasin
Sonja Béland hat gesagt…
Oh wenn dir der Übergang gefallen hat, wirst du Band 2 lieben. Hoffe ich jedenfalls hihi
Dankeschön :)
ich habe Die Spiegelstadt schon hier und freu mich riesig darauf!
LG Sonja
Nisnis's Bücherliebe hat gesagt…
Liebe Sonja,

ich danke dir sehr für deinen Besuch auf meinem Blog, denn so habe ich nun deinen entdecken dürfen. Du schreibst sehr schöne Rezensionen, bei denen man spürt wie du dich mit dem Buch auseinandersetzt.

Bisher habe ich noch nichts von Cronin gelesen, aber dank einer lieben Bloggerin habe ich nun den Übergang hier liegen, denn schließlich habe mich viele Rezensionen zu dieser Reihe beeindruckt.

Sei lieb gegrüßt,

Nisnis
Sonja Béland hat gesagt…
Liebe Nisnis,
Das freut mich sehr! Dankeschön :)
Die Bücher kann ich dir wirklich empfehlen, sie sind einfach genial.
LG Sonja
Jacqueline Oestringer hat gesagt…
Hi Sonja,

ich habe sie leider alle noch auf dem SuB. Wollte einfach nicht anfangen, bis das 3. tatsächlich draußen ist...
Vielleicht sollte ich mich jetzt so langsam wirklich mal dranmachen ;)

LG
Jacqueline
Sonja Béland hat gesagt…
Hi Jacqueline,
Ja der dritte Teil hat lange auf sich warten lassen, ich werde es auch bald lesen. Lass hören wie es dir gefällt ok?
LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen November 17

Leseliste November

[Rezension] Nevernight: Die Prüfung von Jay Kristoff