Frostmädchen von Stefanie Lasthaus

Frostmädchen von Stefanie Lasthaus




Buch von Stefanie Lasthaus
Veröffentlicht: November 2016
Genre: Fantasy
Seiten: 401
Verlag: Heyne Verlag
Hier könnt ihr es kaufen




Klappentext:


Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …




Mein Fazit:


Das Buch hat mir allgemein ganz gut gefallen, auch wenn ich ein paar Kritikpunkte habe. Die Geschichte kommt mit nur wenigen Personen aus, genauso schlicht ist auch das Setting, eine Ferienhaussiedlung im Winter in Kanada. Die Gefühle spielen vor allem in der ersten Hälfte eine große Rolle und die Autorin versteht es diese auszudrücken ohne in großes Geschwafel auszuarten.

Sprachlich ist es sehr schön und es steckt eine tolle Idee dahinter. Auch der minimalistische Aufbau des Romanes haben mir sehr gut gefallen.


"Wenn du den Ort findest, an den du gehörst, wächst der letzte Teil deines Wesens endlich zu seiner vollen Größe heran"  Seite 124


Leider dreht sich die Handlung ein paarmal im Kreis, das Geschehen wiederholt sich und die Spannung geht verloren. Hier hapert es leider, die Spannung konnte nicht gehalten werden und die Wiederholungen empfand ich als störend. Im letzten Viertel des Buches, dem Finale wird wieder auf der Stelle getreten, Schneesturm in allen möglichen Varianten. Bei der Auflösung am Ende des Buches hatte ich das Gefühl es nicht wirklich verstanden zu haben, ganz logisch war es irgendwie nicht.



Alles in allem hat es mich gut unterhalten, hie und da ein Schneesturm weniger wäre ganz gut gewesen und gute 100 Seiten weniger im Schnee verirren auch.


Ich möchte euch hier noch die Rezension von Alexandra von Weltenwanderer verlinken, sie fand das Buch ganz wundervoll und aufgrund dessen habe ich es mir auch gekauft ☺


und hier noch eine schöne Rezension von Prettytigers Bücherregal

Das Frostmädchen von Stefanie Lasthaus

Kommentare

Giselas Bücher hat gesagt…
Hallo Sonja

Das Cover ist einfach nur toll. Aber, so ganz konnte es dich nicht überzeugen.

Liebe Grüße, Gisela
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Gisela,
Ja das Cover ist traumhaft schön. Leider nicht ganz so meins, dafür hat es Alexandra um so besser gefallen.
LG Sonja
Mikka Liest hat gesagt…
Huhu!

Über das Buch habe ich inzwischen drastisch unterschiedliche Meinungen gehört, aber ich möchte es doch noch irgendwann lesen, um zu schauen, wie ich es finden werde. :-)

LG,
Mikka
Sonja Béland hat gesagt…
Huhu :)
Ich bin gespannt wie es dir gefällt. Kannst auch gerne deine Rezi dazu hier kommentieren, ich verlink sie dann.
LG Sonja
crumb [KeJas-BlogBuch] hat gesagt…
Hey, eine der wenigen Buchmeinungen die sich positiv für das Buch aussprechen. Bislang habe ich nur enttäuschte Stimmen vernommen. Lesen werde ich es aber grundlegend nicht, da ich bessere Bücher mit der Thematik kenne, aber schön wenn es für dich keine verschwendete Lesezeit war!
Liebe Grüße!
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo,
ich finde die schlechten Rezensionen hat es nicht verdient. Es ist durchaus gelungen, erfüllt allerdings nicht jedes Klischee und fällt dadurch etwas aus der Rolle.
Aber im positiven Sinne.
Alles kann und muss man zum Glück nicht lesen :)
LG Sonja
Literameer hat gesagt…
Hallo Sonja,

der Titel ist mir schon öfter aufgefallen. Ich war mir nur nie sicher ob es für mich persönlich nicht zu fantasylastig ist.

Ständige Wiederholungen und ein sich im Kreis drehen würde mich auch nerven. Oft führt das bei mir auch dazu, dass ich ein Buch abbreche.

LG
Julia
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Julia,
Schwierig zu sagen, aber wenn dir allgemein Fantasy nicht so gefällt dann ist es wohl eher nichts für dich. Dafür kenne ich deinen Lesgeschmack zu wenig :)
LG Sonja
crumb [KeJas-BlogBuch] hat gesagt…
Und Geschmäcker sind nun mal verschieden, was die Welt ja so schön kunterbunt macht (= Wäre ja auch in der Bücherwelt etwas fad, wenn alle das gleiche mögen.

Liebe Grüße!
monerl hat gesagt…
Liebe Julia,

das Cover finde ich auch toll! Bin keine wirkliche Coverkäuferin, aber das Buch hätte ich in der Buchhandlung in die Hand genommen. Schade, dass dich die Geschichte, trotz der guten Ansätze, nicht ganz überzeugen konnte. Aber manchmal ist es so, dass der letzte Schliff fehlt und die Geschichte damit ins Mittelmaß rutscht.

Wünsch dir ein schönes Wochenende!
GlG, monerl
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Monerl,
Genauso ist es, leider ins Mittelmaß abgerutscht. Der Ausdruck gefällt mir :)
Danke, wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
LG Sonja
monerl hat gesagt…
Mensch Sonja,
Sehe gerade, dass ich dich mit Julia angeredet habe! Entschuldige vielmals! Vor mir hat Julia gepostet und irgendwie war mir der Name wohl im Kopf geblieben... o.O.
Freut mich jedenfalls, dass ich mit meiner Formulierung genau das getroffen haben, wie du es gemeint hattest. Immer schön, wenn man genau weiß, was der andere meint. ;-)
LG und noch nen schönen Abend,
Monerl
Sonja Béland hat gesagt…
Hihi kein Problem :) das dachte ich mir schon. Alles gut ;)
LG Sonja
glitzerfee hat gesagt…
Hallo Sonja,

das ist ein typisches Buch bei dem ich so unsicher bin ob ich es wirklich lesen soll. Denn ich glaube das mit den Wiederholungen würde mich auch stören ;-). Das Cover ist natürlich ein richtiger Hingucker.

Liebe Grüße,
Vanessa
Sonja Béland hat gesagt…
Huhu Vanessa :)
hm.. ich muss erst noch weiter auf deinem Blog stöbern, um zu schauen was dir so gefällt :) Es ist auf jeden Fall eine schöne Geschichte, wenn man sich darauf einlassen kann. Vielleicht jammere ich auch auf hohem Niveau, aber Wiederholungen finde ich nervig. Obwohl ich auch die Mythos academy gelesen habe haha
Falls du es lesen solltest muss ich unbedingt wissen wie es dir gefiel!
LG Sonja
Hallo liebe Sonja :)

Unsere Rezensionen stimmen tatsächlich in ein paar Punkten überein ;) Das Winterliche Setting hat mir ziemlich gut gefallen und mich von Anfang an verzaubert. Doch die Widerholungen im Mittelteil haben mir auch zeitweise den Lesespaß etwas genommen und dass Neve sich so unfassbar schnell auf Lauri einlässt, konnte ich ebenfalls nicht vollkommen nachvollziehen.

Liebe Grüße,
Lisa von Prettytigers Bücherregal
Hey Sonja,

hmm, irgendwie klingt das für mich eher nach einem Buch, das man lesen kann, aber nicht muss... dabei sieht das Cover echt toll aus und der Inhalt tönt auch interessant... hmm. Das Buch werde ich wohl trotzdem erstmal von der Wunschliste streichen.

Danke für die Rezi!
Alles Liebe,
Anna
Sonja Béland hat gesagt…
Huch deinen Kommentar habe ich übersehen! Ich habe es mittlerweile immerhin geschafft deine Rezi zu verlinken 😊
LG Sonja
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Anna,
Jetzt ist sowieso erstmal Sommer und da will man nichts über Schneestürme lesen. Vielleicht denkst du nächsten Winter daran und dann ist es genau das richtige 😀
LG Sonja
Kani hat gesagt…
Hallo Sonja,

das Buch hatte ich schon ein paar mal in der Hand, aber gerade jetzt wo der Frühling sich nach und nach wieder blicken lässt ist es in meinen Gedanken wieder etwas weiter nach hinten gerutscht.
Vermutlich werde ich es im Herbst oder gar erst im Winter auf meine Leseliste packen, bis dahin hoffe ich noch ein paar sommerhafte Bücher zu finden.
Danke für deine Einschätzung.

Alles Liebe
Kani
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Kani,

Da hast du recht! Der Frühling ist da und da will man nichts mehr von Schnee hören :) so spontan fällt mir 'Der Sommer der Blaubeeren' von Mary Simses ein, vielleicht wäre das auch eins für dich.

LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen September

[Rezension] Die Gabe der Könige von Robin Hobb

[Rezension] L.A. Stories - Lauren von S. P. Bräutigam