Das inoffizielle Harry-Potter-Kochbuch von Dinah Buchholz

Das inoffizielle Harry-Potter-Kochbuch

von Butterbier bis Kürbispasteten - mehr als 150 magische Rezepte zum Nachkochen von Dinah Bucholz





Buch von Dinah Bucholz
Veröffentlicht: September 2016
Genre: Kochbuch
Seiten: 256
Verlag: Riva
Kaufen könnt ihr es Hier



Klappentext:


"Hört man Kürbissaft und Kesselkuchen, fühlt man sich sogleich in die Große Halle der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei versetzt. Dabei hat die kulinarische Welt der Zauberer und Hexen noch viel mehr zu bieten: Von Felsenkeksen über Butterbier bis hin zu Siruptorte und deftigem Braten enthält jeder der 7 Bände eine Vielzahl an Rezepten für jede Tageszeit und jede Lebenslage. Das inoffizielle Harry-Potter-Kochbuch versammelt über 150 magische Rezepte, leicht umsetzbar und Schritt für Schritt erklärt. Mit diesem Buch braucht man keine Hauselfen, um ein leckeres Gericht zuzubereiten, das sogar einen finsteren Kobold zum Lächeln bringen kann. Das unverzichtbare Geschenk für jeden Fan!"



Meine Meinung:


Mir als Hobbyköchin und Potterhead bereitet dieses Kochbuch sehr viel Freude. Es beeinhaltet jede Menge Rezepte der britischen, schottischen Küche, eine kleine Tafel erklärt neben jedem Gericht woher es kommt oder wie es entstanden ist. Außerdem wird kurz beschrieben in welchem Band und auf welcher Seite es erwähnt wurde. Bis dahin ist mir gar nicht aufgefallen wie viel in den Büchern gegessen wird ! Natürlich steht dort nicht immer haargenau welcher Braten das nun war und an solchen Stellen wird einfach ein typisch britisches Gericht genommen, welches dem am nächsten kommt. Finde ich völlig in Ordnung.

Nun zu den Rezepten selbst, die Aufmachung ist schlicht, es gibt keine Bilder, aber dafür viele Rezepte. Bei den Dursleys, Essen in der großen Halle, bei Hagrids, alles ist übersichtlich unterteilt.



Die Anleitungen sind gut erklärt und die Zutaten nicht allzu exotisch, handelt es sich doch größtenteils um Hausmannskost. Bemängeln möchte ich die Verwendung von Maissirup und Pflanzenfett, hierfür lassen sich allerdings Alternativen finden.

Einige der Rezepte sind fehlerhaft, z. B. werden Zutaten in der Zutatenliste aufgeführt, die dann in der Zubereitung nicht mehr vorkommen, oder die Mengenangaben stimmen nicht überein.

Im großen und ganzen würde ich es eher geübteren Hexen und Zauberern empfehlen, da man doch oft experimentieren muss. Mein Mann meinte, ich solle es doch dem Halbblutprinzen widmen, da ich so viele Randnotizen gemacht habe ☺



Ihr solltet die Finger von dem Buch lassen, wenn ihr:
- Bilder haben wollt
- die englische Küche nicht mögt
- Veganer seid, für Vegetarier bedingt geeignet, außer ihr wollt es nur lesen und im Regal haben, dann schlagt zu und kauft es
- nicht gerne kocht und experimentiert.


Auf der Verlagsseite könnt ihr einen Blick ins Buch werfen: Leseprobe



Kommentare

Anja hat gesagt…
Coooool ich wollte das auch schon kaufen, werde ich nun wohl auch machen. Was für Rezepte hast du schon versucht nachzukochen aus dem Buch?
Susanne Köster hat gesagt…
Sehr schön geschrieben. Alleine so ein Kochbuch zu haben ist doch schon toll oder?
Sonja Béland hat gesagt…
Oh schon jede Menge, am besten gelingen die süßen Sachen wie Kuchen. Englische Muffins und Yorkshire Pudding waren auch super, überraschend gut.
Sonja Béland hat gesagt…
Danke 😊 ich finde auch das es sich so schon gut in meiner HP Sammlung macht, ohne nachkochen.
Laura Julia Topa hat gesagt…
Das klingt ja mal total cool! Habe in letzter Zeit schon von mehreren inoffiziellen Kochbüchern zu Filmen/Serien gehört und gelesen und finde den Trend total cool :) Werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen :)

Alles Liebe,
Laura von www.lauratopa.com :)
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo,
Ja ich finde das auch toll. Irgendwie werden die Geschichten dadurch echter :D
LG Sonja
SchenkDichGlücklich hat gesagt…
Das möchte ich haben, klasse Geschenkidee für Fans
Sonja Béland hat gesagt…
Lass dich dann unbedingt bekochen 😊
love_fashionandlife hat gesagt…
Also als Gag für einen Fan ist das sicher sehr cool. Ich selbst bin ja mehr die, die Bilder in den Kochbüchern beaucht (auch wenn ich mich dann noch mehr ärgere dass es bei mir nicht so aussieht wie in Buch haha)
Aber so wirkt es auf jeden Fall cool und ich denke auch wenn es nur im Regal steht, macht es sich dort sicher gut als kleiner Blickfang zwischen "normalen" Kochbüchern

Viele Grüße
Denise von
www.lovefashionandlife.at
Sonja Béland hat gesagt…
Es ist auch so schön zum schmökern, auch wenn man nichts nach kocht :)
Ich bin leider miserabel im Essen fotografieren haha sonst hätte ich ein paar Bilder gezeigt.

LG Sonja
Anja Schloßmacher hat gesagt…
Hallo liebe Sonja,
danke für die Vorstellung. Ich liebe Harry Potter und habe alle Bücher auf englisch, da darf dieses auch nicht fehlen.
Liebe Grüße
Anja von Castlemaker.de
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Anja,

Der Vollständigkeit halber gehört es in die Sammlung, da geb ich dir recht :D

LG Sonja
Mikka Liest hat gesagt…
Huhu!

Eigentlich reizt mich das Kochbuch ja, aber ich bin halt auch Vegetarierin... Das ist immer schade, wenn man dann ein tolles Kochbuch hat, dann aber nur ein Viertel der Rezepte oder weniger brauchen kann. Aber sowas wie Butterbier, Siruptorte oder Kekse ginge ja. :-)

Allerdings ist es schade, dass die Rezepte so viele Fehler haben... Ob das in der Übersetzung irgendwie schiefgegangen ist?

Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfaht durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

LG,
Mikka
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Mikka,

Es sind zwar jede Menge vegetarische Rezepte enthalten, davon sind die meisten Süßigkeiten wie Kuchen, Eis und Bonbons, aber auch Beilagen wie Brötchen, english muffins oder Yorkshire pudding. Die Hauptgerichte sind fleischlastig und auch nicht für vegetarische Alternativen geeignet, dafür müsste man die Rezepte dann zu stark umändern und man nimmt besser gleich ein anderes Kochbuch zur Hand 😊 ich gehe natürlich davon aus was ich nachkochen würde und darum empfehle ich es für Vegetarier nur bedingt.

Ich habe mich auch gefragt, ob es an der Übersetzung liegen könnte. Das wäre natürlich schade... Ich muss dazu sagen, dass die Kuchenrezepte bisher fehlerfrei waren.

Danke für deinen Besuch und fürs verlinken ☺

LG Sonja
Mikka Liest hat gesagt…
Ich habe in meinem Kommentar aus Versehen die Kreuzfahrt von letzter Woche verlinkt, HIER ist die von dieser Woche, bei der ich auch deinen Beitrag verlinkt habe!
Sonja Béland hat gesagt…
Kein Problem, danke ☺
Bücher in meiner Hand hat gesagt…
Hallo Sonja
ein Harry Potter-Kochbuch - eine coole Idee für alle Fans! Die werde ich mir merken, denn das Buch ist wohl nichts für mich, ich esse kein Fleisch. Aber wenn ich es mal in einer Buchhandlung sehe, werde ich es mir sicherlich angucken, du hast mich neugierig gemacht.
Liebe Grüsse
Anya
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Anya,

Einen Blick ist es auf jeden Fall wert. Ich habe letzte Woche einenicht Schokoladenkuchen daraus nachgebacken, der war sehr lecker, aber definitiv kein Diätessen :D

LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen September

[Rezension] Die Gabe der Könige von Robin Hobb

[Rezension] L.A. Stories - Lauren von S. P. Bräutigam