[Rezension] So kriegt die Leber ihr Fett weg! von Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack

10 Schritte aus der Fettleberfalle




Buch von Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack
Genre: Gesundheitsratgeber
Seiten: 160
Erschienen: Dezember 2016
Verlag: Südwest
Hier könnt ihr es kaufen


Klappentext:

"Von der neuen Volkskrankheit Fettleber ist aktuell jeder dritte bis vierte Erwachsene über 40 Jahren in den westlichen Industrienationen betroffen – Tendenz steigend. Die Fettablagerungen sind dabei kein harmloses Depot: Hier werden die Weichen für Entzündungs- und Stoffwechselprozesse gestellt, die Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben (Leberzirrhose, Leberkrebs, Diabetesrisiko und Herzkreislauferkrankungen). Doch die Leber kann bei Umstellung von Ernährung und Lebensstil regenerieren. Lebergesunde Rezeptideen und ein 10-Punkte-Programm helfen der Leber zu alter Frische."


Meine Meinung:


Ich bin positiv überrascht von diesem Buch. Nach "Neustart für die Leber", meine Rezi dazu könnt ihr hier nachlesen, hatte ich etwas ähnlich kompliziertes, bzw. umständliches erwartet, aber "So kriegt die Leber ihr Fett weg!" ist wesentlich besser strukturiert und die Erklärungen sind leicht zu verstehen. Angefangen bei dem etwas größerem Format des Buches, welches das Ganze bereits übersichtlicher erscheinen lässt, über die klare Aufteilung, bis hin zu den Grafiken. Die Schrift ist etwas größer gehalten und auch die Grafiken sind groß und deutlich, außerdem farbig, was ich sehr schön fand. So wird es gleich verständlicher. 

"Ein fettes Problem - Ursachen und Folgen der Fettleber. [...] Der Grund dafür liegt in einem Konstruktionsfehler dieses eigentlich perfekten Organs: Unsere Leber ist stumm, da das Lebergewebe keine Nervenfasern und Schmerzrezeptoren enthält. Daher können trotz zunehmender Überlastung durch Fettablagerungen keine Schmerz- oder Warnsignale an den Körper gesendet werden." Seite 32

Der Schreibstil ist einfach gehalten und trotzdem werden alle wichtigen medizinischen Zusammenhänge gut erklärt. Obwohl es sich flüssig liest, konnte ich es dennoch nicht in einem Rutsch durchlesen, weil die Fülle an Informationen erstmal verdaut werden will. Auch wurde weitestgehend auf Studien und deren Ergebnisse verzichtet, was mich sehr gefreut hat. 

Thema dieses Buches ist die Leber, genauer eine Erkrankung derer, nämlich die Fettleber. Als erstes wird erklärt welche Aufgaben die Leber hat, wie es letztendlich zur Fettleber kommt und schließlich die 10 Schritte aus der Fettleberfalle. Das will alles erstmal in die Praxis umgesetzt werden. 

"Bereits jeder dritte bis vierte Erwachsene über 40 Jahren trägt eine verfettete Leber unter dem Rippenbogen" Klappentext

Besonders interessant fand ich das Kapitel über Fruktose und welche Fette gut sind für die Leber. Ein wichtiger Bestandteil der Therapie ist die Ernährung, aber genauso wichtig ist auch Bewegung und besonders Bewegung in den Alltag zu bringen. Mein persönliches Ziel sind 10000 Schritte am Tag und damit liege ich genau richtig ☺

Am Ende des Buches wird ein 14tägiger Ernährungsplan vorgestellt, allerdings habe ich die Rezepte noch nicht getestet. Sie hören sich lecker an und scheinen auch nicht schwierig in der Zubereitung zu sein. Ich werde mir auf jeden Fall noch Anregungen daraus holen.

Die Leber ist die Quelle unserer Lebensenergie und ein unverzichtbares Organ, um das wir uns eindeutig besser kümmern sollten.

Ich bedanke mich recht herzlich für das Rezensionsexemplar.


Kommentare

Nicole Katharina hat gesagt…
Liebe Sonja
Danke das du dieses Buch vorgestellt hast.
10.000 Schritte will ich auch versuchen jeden Tag zu gehen. Nun habe ich aber einen Bericht gelesen wo gesagt wird, das würde gar nicht langen.
Das schlimmste ist, hierzu hat jeder irgendwie ne Meinung.

Das Buch werde ich mir aber echt Mal ansehen.
Ich möchte versuchen mehr Clean eating zu machen. Statt Fruchtjoghurt lieber blanko Joghurt mit dezenter Marmelade 70% oder echten Früchten.

Sei lieb gegrüßt Nicole
Sonja Béland hat gesagt…
Liebe Nicole,

Ich finde 10000 Schritte schon sehr viel, die Zeit und Energie dafür muss man auch erstmal haben und jeder sollte sowieso seine eigenen Ziele festlegen und gar nicht so sehr auf andere schaun.
Ich kann dir das Buch sehr empfehlen, wenn du dich besser ernähren willst, weil vieles darin erklärt wird. Ich tu mich dann leichter es auch umzusetzen.
Aktuell lese ich noch "Fit mit Fett" das ist auch sehr interessant, ich werde berichten, wenn ich fertig bin.

Liebe Grüße und ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr 😊
Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Hörbuch: Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen von Sarah J. Maas

Neuerscheinungen Januar 18

Leseliste Januar 18