Leipziger Buchmesse 2017

Leipziger Buchmesse 2017



Leipziger Buchmesse

Dieses Jahr war ich zum ersten Mal in Leipzig mit dabei und es war genauso beeindruckend, wahnsinnig, großartig wie in Frankfurt. Das Messegelände an sich fand ich sogar schöner, es ist weitläufiger und die große Glaskuppel ist einfach gigantisch.

Das Gelände ist gut beschildert und die Messearbeiter waren sehr hilfsbereit. Den Weg zum Pressezentrum habe ich schließlich gefunden und am zweiten Tag dann auch den Presseparkplatz.


Ich habe mir bis auf zwei Termine nichts festes vorgenommen, weil ich mich sowieso ständig verlaufe und irgendwo hängenbleibe, aber wie immer habe ich trotzdem überall hingefunden und alle getroffen mit denen ich mich verabredet hatte. 


Cosplayer 

Gleichzeitig mit der Buchmesse findet auch die Manga - Comic - Convention statt. Hierfür gibt es eine eigene Halle und es wimmelt nur so von Cosplayern. Ganz toll ! Ich bin jedes Mal von den Kostümen begeistert.


Auf ins Getümmel ☺

         

Positiv aufgefallen ist mir, dass die großen Verlage nicht so übertrieben riesige Stände hatten und dadurch die kleineren Verlage auch gut zur Geltung kamen. 



Riesig gefreut habe ich mich Liane Mars und Nicole Böhm zu treffen. Liane Mars hat ihr neues Buch "Funkenmagie" vorgestellt und daraus gelesen. Nicole Böhm hat aus ihrer Reihe "Die Chroniken der Seelenwächter" gelesen.

             
             Liane Mars                                                  Nicole Böhm    


Ich habe so viele Autoren getroffen, dass ich mich gar nicht für ein Highlight entscheiden kann, darum zeig ich sie euch einfach alle.

Markus Heitz


Nina Blazon


Marah Woolf



Ich hatte die Ehre das Schriftstellerehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath zu treffen, bekannt als Iny Lorentz. Leider war ich so aufgeregt, dass ich fast nichts rausgebracht habe. Die beiden waren so lieb und konnte mein Gehibbel gar nicht so recht verstehen.

Iny Lorentz



Nochmal eine riesen Freude als ich Ina Linger begegnet bin. Sie hat die wunderbare Reihe Falaysia geschrieben und auf der Messe war sie mit eigenem Stand vertreten und hatte auch ihr neuestes Werk Diatar mit dabei. 


Ina Linger


Ein Highlight der Highlights ☺ Sylvia Rieß liest aus ihrem Buch "Der Stern von Erui". Eine großartige High Fantasy Reihe von einer genialen Autorin.





Mein to be read pile ist zu einem to be read mountain geworden nach der Messe und ich bin immer noch ganz hin und weg von all den lieben Menschen die ich dort getroffen habe und mit denen ich unterwegs sein durfte. Alles ist friedlich und ruhig abgelaufen, auch wenn das Gedränge am Samstag ziemlich groß war. Zwei Tage waren eigentlich nicht ausreichend um alles zu sehen, andererseits fast schon zu viel um alles zu verarbeiten. Am Sonntag haben wir noch eine Touritour in Leipzig gemacht und den Zoo besucht. 


             

Die Stände wurden liebevoll und schön dekoriert. 





Kommentare

Stephanie Scholz hat gesagt…
Kurz und schmerzlos. Schön dass Leipzig so positiv für dich war, ich hoffe wir fahren mal zusammen hin.
Danke für deinen Bericht! 😀
Sonja Béland hat gesagt…
Huhu :)

Zusammen wäre natürlich am allerschönsten! Aber erstmal heiraten und dann auf nach Frankfurt hihi

xoxo
Rabiata hat gesagt…
Mir gefällt Leipzig auch besser als Frankfurt, weil es nicht so eng ist, selbst wenn es sehr voll ist.
Markus Heitz habe ich am Samstag auch gesehen. Der ist einfach cool der Typ! :)
Mein Plan für nächstes Jahr ist, mindestens zwei Tage Buchmesse! Dann kann man die "Pflichttermine" besser legen und entspannter wahrnehmen. :)
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo,

Ja zwei Tage brauch man schon dafür. Vielleicht sieht man sich ja in Frankfurt? :)

LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen August 17

[Rezension] Der schwarze Thron 1: Die Schwestern von Kendare Blake

[Rezension] Sakura von Kim Kestner